Manfred Heinz bleibt Chef der SuS-Handballer

HB web-SuS-JHV 2016

 - Von Links: Vize-Präsident Jörg Baier, Jugendleiter und Schiedsrichterwart Fabian Schwenk, 2. Abteilungsleiter Klaus Wabner, Kassenprüfer Rafael Knop, Geschäftsführer Marco Marciniak, Abteilungsleiter Manfred Heinz, Kassierer Bernd Neuhaus.

Alles beim Alten bei den Handballern des SuS Oberaden. Die Grün-Weißen wählten am Sonntag (6.3.) auf der Jahreshauptversammlung in der Römerberghalle Manfred Heinz wieder zum Abteilungsleiter. Auch die weiteren Posten im Vorstand der Handballer wurden wiederbesetzt. Marco Marciniak bleibt 1. Geschäftsführer, Bernd Neuhaus 1. Kassierer, zum Schiedsrichterwart bestimmten die Mitglieder Fabian Schwenk und Passwart ist Stefan Suchowski. Mit Rafael Knop und Torben Reiß bleiben die beiden Kassenprüfer ebenfalls in ihren Ämtern. 

Der alte und neue Abteilungsleiter Manfred Heinz bedankte sich bei den Mitgliedern für das Vertrauen und stellte fest, dass die SuS-Handballer „bei Senioren und Junioren gut aufgestellt“ seien. So hoffe man bei der Verbandsliga-Ersten auf den Klassenerhalt und eine verletzungsfreie Saison 2016/2017. „Wir haben die langjährige ‚Ehe‘ mit Trainer Ralf Weinberger geschieden, auch wenn es für beide Seiten nicht einfach war“, so Heinz zu dieser Personalie. Die 2. Mannschaft habe nach dem Bezirksliga-Aufstieg gut Fuß gefasst in der neuen Klasse. Auch bei der Jugend laufe es gut, so der neue Jugendleiter Fabian Schwenk, der am Freitag bei der Jugendversammlung gewählt wurde. Die A-Jugend schlage sich gut in der Landesliga, die D-Jugend ist Meister ihrer Liga geworden. Insgesamt „sehr erfreulich“ sei dieses Ergebnis. Der Oberadener Luka Scheerer ist jetzt zum Sprecher der männlichen Jugend im Handball-Verband Westfalen gewählt worden.

Nach einer reibungslosen Versammlung bedankte sich Manfred Heinz nach nicht einmal 45 Minuten noch einmal bei allen ehrenamtlichen Helfern des SuS und im Kiosk und merkte deutlich an: „Wir müssen unser Licht nicht unter den Scheffel stellen!“